Eva Fürst

Mein Studium der englischen Literatur- und Kulturwissenschaft habe ich mit einer Arbeit abgeschlossen, die sich mit der strukturellen Unterdrückung von Frauen in der Forschung zum Doppelgängermotiv in anglophoner Literatur beschäftigt. Mein Forschungsschwerpunkt lag schon im Grundstudium im Bereich der Geschlechter(un)gerechtigkeit, besonderes Augenmerk lege ich auf die vielfältigen Möglichkeiten der Dekonstruktion von klassischen Geschlechterrollen. In meiner Tätigkeit als Tutorin und als wissenschaftliche Hilfskraft in der Institutsbibliothek Anglistik der Uni Bonn hatte ich die Möglichkeit, meinen Beitrag zum wissenschaftlichen und verwaltungstechnischen Betrieb zu leisten. Als überzeugte Europäerin beteilige ich mich am interkulturellen Austausch beim 42-Magazine; seit 2018 in der Rolle der Übersetzungsleitung. Praktika in der LVR-Klinik in Bonn sowie in der Dramaturgie des Theater Bonn haben meine Interessen im sozialen sowie künstlerischen Bereich erweitert. Seit 2016 lebe ich meine Kreativität in der Bonn University Shakespeare Company e.V. aus.

Kontakt: email hidden; JavaScript is required