Annika Walter, M.Sc.

Nach dem Abschluss meines Masterstudiums in Neurosciences habe ich zunächst für zwei Jahre am Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) an möglichen Behandlungsansätzen für Demenzerkrankungen geforscht, bevor ich begonnen habe, als Entwicklerin und wissenschaftliche Beraterin in einem Software-Startup in Köln zu arbeiten.

Durch mein Zweitstudium in den Fächern Anglistik, Germanistik, vergleichende Kultur- und Literaturwissenschaften, sowie der Psychologie, habe ich indessen auch mein Engagement in geisteswissenschaftlichen Forschungsgebieten vorantreiben können. Neben Arbeit und Studium war ich zudem ehrenamtlich als Development Volunteer in der Neurofibromatosis Tumor Foundation, sowie als Mentorin für Mädchen in MINT-Fächern bei CyberMentor tätig.

Bereits seit einem Praktikum am Institut für Ethik in den Neurowissenschaften (INM-8) am Forschungszentrum Jülich im Jahr 2016 habe ich mich auch verstärkt mit neurophilosophischen Thematiken auseinandergesetzt, wobei primär Fragestellungen aus dem Bereich der Bewusstseinsforschung im Vordergrund standen.

Kontakt: email hidden; JavaScript is required